Archiv der Kategorie: Amerika-Wissen

Amerikas Geographie – Amerika-Blog

Hätten Sie gedacht, dass beide amerikanischen Kontinente zusammen kleiner als Asien sind?

Amerika erstreckt sich in seiner Nord-Süd-Achse vom 84. Breitengrad Nord (Kap Morris Jessup) bis zum 56. Breitengrad Süd (Kap Hoorn). Dies entspricht ca. 15.000 Kilometer Nord-Süd-Ausdehnung. Der östlichste Punkt liegt auf Grönland beim 11. Längengrad West und der westlichste ebenfalls in Nordamerika auf dem 172. Längengrad Ost auf der Aleuteninsel Attu. Der Doppelkontinent hat eine Landfläche von etwa 43 Millionen km² und ist damit etwas kleiner als Asien. In Amerika leben über 900 Millionen Menschen.

via Amerika – Wikipedia.

Der Name Amerika – Amerika-Blog

Hätten Sie es gewusst?

Der Name Amerika wurde vom Vornamen des Italieners Amerigo Vespucci (1451–1512) abgeleitet, der die Amazonasmündung entdeckte und als erster davon schrieb, dass der im Zuge der transatlantischen Fahrten von Christoph Kolumbus entdeckte Erdteil nicht Indien oder Asien ist, sondern vielmehr ein eigenständiger Erdteil sein könnte.

via Amerika – Wikipedia.

Amerika – die wankende Weltmacht? – Amerika-Blog

Erinnern Sie sich an Herbst 2013, als die amerikanische Regierung für eine Weile „dicht machte“ wegen des Haushaltsstreits?

Bei Beckmann wird ergründet, inwiefern solche, aber auch andere Punkte der amerikanischen Politik und des Führungsstils von Barack Obama die „Weltmachtsstellung“ der USA ins Wanken bringen:

via Video: Amerika – die wankende Weltmacht? | ARD Mediathek | Beckmann.

Unterteilung Amerikas – Amerika-Blog

Oft denkt man bei „Amerika“ an die USA – doch umfassen die Amerikas vielmehr als das!

Klassischerweise teilt man den amerikanischen Doppelkontinent in Nord-, Zentral- und Südamerika auf. Dies ist auch in plattentektonischer Hinsicht sinnvoll, da Nordamerika größtenteils auf der nordamerikanischen Platte, Südamerika größtenteils auf der südamerikanischen Platte und Zentralamerika auf der Karibischen Platte ruht. Durch die politische Grenzziehung, die sich nicht an der Plattentektonik orientiert, gibt es jedoch Abweichungen dieser Zuordnung.

via Amerika – Wikipedia.

Das Kingsize-Bett mit Wasser gefüllt – Amerika-Blog

Sponsored Post: Wasserbetten erzielen die beste Wirkung wenn Sie individuell angefertigt werden. Dafür werden das Körpergewicht, die Grösse und die exakte Statur benötigt. Die Berater laden vor Ort zum Probeliegen ein und erklären sämtliche Vor- und Nachteile der jeweiligen Betten.

Wasserbetten Köln: Viele Kunden entscheiden sich aufgrund von Rückenproblemen für den Kauf eines Wasserbettes. Diese können nämlich Rückenschmerzen lindern und die Beweglichkeit der darauf schlafenden Personen verbessern. Wasserbetten formen sich dem Körper an und vermeiden somit unnötige Druckstellen, welche wiederum die Blutzirkulation unterbrechen. Es kommt zu kürzeren Tiefschlafphasen. Die Auflockerung der Muskulatur wird durch die Wärme des Bettes gefördert.

Ein Wasserbett verliert durch die regelmässige Verdunstung an Wasser. Mit etwa drei Litern kann es schrittweise wieder nachgefüllt werden. Die Lebensdauer der Matratze wird verlängert indem man zweimal pro Jahr mit einem speziellen Vinylreiniger die Oberfläche säubert. Dies schützt vor Brüchigkeit und entfernt die Körperabsonderungen.

Deutsche Beteiligung am Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg – Amerika-Blog

Was die meisten nicht wissen: Auch Deutsche waren am Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg beteiligt!

Die deutsche Beteiligung am Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg von 1775–1783 erstreckte sich über die gesamte Dauer des Konflikts und wurde von verschiedenen Interessen geleitet. Der größere Anteil von Personen deutscher Herkunft nahm auf Seiten der britischen Armee als vermietete, reguläre Soldaten aktiv an den Kampfhandlungen teil. Diese wurden von den Amerikanern allgemein „Hessen“ genannt, da die Landgrafschaft von Hessen-Kassel die meisten Soldaten entsandte. Der kleinere Teil kämpfte auf Seiten der amerikanischen, kontinentalen Armee für die Unabhängigkeit von der britischen Krone.

via Deutsche Beteiligung am Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg – Wikipedia.

Sperrgebiet Air Base – Geheimnisvolle Orte: Sperrgebiet Air Base – Amerika-Blog

Spannende Sendung am 30.01. über amerikanische Militärstützpunkte in Deutschland:

„Sie war Amerikas „Tor nach Europa“. Die „Rhein-Main Air Base“ in Frankfurt war der größte Militärflughafen außerhalb der USA, amerikanisches Hoheitsgebiet mitten in Deutschland. „Gateway to Europe“ war militärisches Sperrgebiet, das Deutsche nur selten betreten durften, und zugleich war es eine amerikanische Kleinstadt, die für Hunderttausende US-Soldaten und ihre Familien zeitweise zur Heimat wurde. Was hier genau vor sich ging, war streng geheim. Nicht einmal die deutsche Bundesregierung wusste immer Bescheid. Manche Vorgänge sind noch heute „top secret“.“ (Aus dem Text)

Sperrgebiet Air Base – Geheimnisvolle Orte: Sperrgebiet Air Base – ARD | Das Erste.

Indianer – Amerika-Blog

Auch gerne vergessen: Indianer sind ja eigentlich gar keine Indianer, Kolumbus hatte sie ja nur so genannt, da er sich in Indien glaubte!

Die deutsche Bezeichnung „Indianer“ geht auf das spanische Wort indio zurück, einen Neologismus aus der Kolonialzeit. Christoph Kolumbus glaubte 1492, in Indien angekommen zu sein, als er Hispaniola erreichte. Obwohl zuletzt Amerigo Vespucci den Irrtum Kolumbus‘ 1502 endgültig aufklärte, wurde die Bezeichnung der in den neu entdeckten Gebieten angetroffenen Bewohner als „Indianer“ beibehalten. Konkurrierende Begriffe wie „Amerikaner“ (etwa im Codex canadiensis), die teils wieder verschwanden, vor allem aber „Wilde“ und „Heiden“ (welche die Nichtzugehörigkeit zu „Zivilisation“ und Christentum hervorheben und damit eine Abgrenzung schaffen) waren früh in Gebrauch.

via Indianer – Wikipedia.